SV Kork erarbeitet sich einen weiteren Erfolg

Durch einen mühsamen, aber verdienten 2:0-Erfolg gegen den Tabellenletzten aus Griesheim, hat der SV Kork den dritten Tabellenplatz zurückerobert und ist durch den Patzer von Sundheim wieder näher an den Relegationsplatz herangerückt.

Die kompakt stehenden Gäste aus Griesheim - gut eingestellt von Korks Ex-Trainer Stephan Kimmig - fanden in den ersten Minuten ein wenig besser ins Spiel, sehenswerte Strafraumaktionen brachten sie allerdings nicht zustande. Die Mannschaft aus Kork kämpfte sich jedoch in die spielerisch niveauarme Partie und konnte in der Folge zwei Halbchancen durch Linksverteidiger Gomri verbuchen.

Der erste sehenswerte Spielzug in der ersten Halbzeit brachte in der 34. Minute die Führung für den SV Kork: Nach einem Pass von Matthias Walter, narrte Alexander Müller mit einer Körpertäuschung die Gästeabwehr, sodass Benjamin Herrel aus kurzer Distanz wenig Mühe hatte, den Ball über die Linie zu bringen. Nur kurze später kam Roberto Hartmann (37.) nach einem Doppelpass mit Eathan Veidt innerhalb von wenigen Sekunden drei Mal im Strafraum der Gäste zum Abschluss. Die ersten beiden Versuche parierte Torhüter Aydogan und den dritten Versuch setzte Hartmann aus kurzer Distanz über das Tor.

Die zweite Hälfte war ebenso ereignisarm wie die erste: Der SV Kork hatte das Geschehen weitestgehend im Griff, ohne spielerisch zu glänzen oder sich große Chancen zu erarbeiten. Einzig Alexander Müller (53.) hätte die Führung zunächst ausbauen können, sein Schuss aus 11 Metern stellte Aydogan allerdings vor keine Probleme. Die Gäste kämpften zwar, wirkliche Torgefahr ging von der Mannschaft von Trainer Kimmig allerdings nicht aus. Wie schon in der ersten Halbzeit machte der SV Kork mit einer gelungenen Aktion dann den "Sack zu": Nach einem Pass von Benjamin Herrel erhöhte Alexander Müller aus kurzer Distanz zum verdienten 2:0-Endstand.
Kurz vor Ende der Partie kassierte der Korker Abwehrspieler Daniel Müller die Ampelkarte wegen wiederholtem Foulspiel.

2. Mannschaft

Die zweite Mannschaft des SV Kork gewann mit 3:0 - Mann des Spieles war Lino Hasdorf, der sich gleich dreimal in die Torschützenliste eintragen durfte. Dabei sahen die Zuschauer ein sehenswertes Tor nach dem anderen: In der 22. Minute traf Hasdorf per Fallrückzieher, zehn Minuten später schlug ein Schuss aus 45 Metern im Torwinkel ein und nach der Pause verwandelte er einen Eckball direkt zum 3:0-Endstand.*

*Die Gäste aus Griesheim sind nicht angetreten. Somit wird das Spiel mit 3:0 für den SV Kork 2 gewertet :-).

von Matthias (Kommentare: 0)

Zurück

Anzeige