SV Kork erkämpft sich Heimsieg

In einem hartumkämpften Spiel gewann der SV Kork mit 1:0 gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste des SV Ler 05.
Auf dem schwer bespielbaren Boden taten sich beide Mannschaften zunächst schwer. Nach 12 Minuten hatten die Korker die erste Chance des Spiels, Alex Müller scheiterte jedoch freistehend an Torhüter Yigit.

Nach einem Doppelpass mit Walter, strich Herrels Schuss zehn Minuten später am langen Pfosten vorbei. In der Folge wurde der Gast etwas stärker und kam auch zu Chancen: Adem Isek tauchte gleich zweimal vor Torhüter Krämer auf - das erste Mal scheiterte er an Krämer (30.) und den zweiten Schuss setzte er neben das Korker Gehäuse (33.). Kurz vor der Halbzeit scheiterte Altintas nach einer Flanke von Kaya ebenfalls an Thomas Krämer.

Die zweite Halbzeit bestimmte der Gastgeber, von den Gästen war nicht mehr viel zu sehen. Die Spieler des SV Kork scheiterten jedoch immer wieder an Torhüter Yigit oder den schlechten Platzverhältnissen. Ein wirklich flüssiges Kombinationsspiel konnte von beiden Mannschaften nicht aufgezogen werden und lange sah es nach einem torlosen Unentschieden aus. Doch in der 75. Minute scheiterte Khedir Rida nach einem Zuspiel von Dennis Waffenschmidt zwar am Gästetorhüter, den anschließenden Eckball konnte Waffenschmidt allerdings direkt zum 1:0 für Kork verwandeln.

In der Folge vergab Khedir die Chance alles klar zu machen, als sein Schuss aus 5 Metern in den Händen des Torwarts landete. Aufgrund der kämpferisch starken zweiten Hälfte geht der Sieg der Heimmanschaft auch in Ordnung.

von Yannick (Kommentare: 0)

Zurück

Anzeige