SV Kork ist Meister

Nach einem 4:1 Sieg im letzten Saisonspiel gegen den SV Eckartsweier feiert der SV Kork sensationell den Meistertitel 2017/18.

Bereits nach 11. Minuten ging der SV Kork in Führung. Gästetorhüter Walsser ließ einen harmlosen Schuss von Etienne Kraemer fallen und Matthias Walter konnte zur frühen Führung einschieben. Kork setzte Eckartsweier weiter unter Druck und nutzte seine zweite Chance um die Führung auszubauen. Nach einem Pass von Stanislav Dill tauchte Jörg Baas (21.) vor dem Gästetor auf und erzielte die beruhigende 2:0 Führung. Nur kurze Zeit später erhöhte wiederum Matthias Walter (28.) auf 3:0, als er mustergültig von Jörg Baas freigespielt wurde. Stanislav Dill (38.) erhöhte noch vor der Pause auf 4:0. Trotz dieser klaren Pausenführung konnte Trainer Waldemar Müller nicht ganz zufrieden sein da das Spiel trotz klarer Führung sehr zerfahren aussah.

In der zweiten Halbzeit verwaltete Kork das Ergebnis und ließ Eckartsweier gewähren. Dies wurde in der 66. Minute bestraft als Camara den 1:4 Anschlusstreffer erzielte. Bei sommerlichem Wetter gingen den Korker zu  Ende der Partie die Kräfte aus und als Dirk Bingal in 83. die gelb-rote Karte sah wurde es nochmals spannend. Letztendlich blieb es beim 4:1 Sieg und in Kork brach der Ausnahmezustand aus.

 

Vor dem Spiel gab es noch Verabschiedungen. Meistertrainer Waldemar Müller, sowie Yannick Herzog (Trainer der Reserve) werden es in Zukunft ruhiger angehen lassen. Genauso wie Alex Müller, der seine Karriere nach 16 erfolgreichen Jahren (3 x Meister, 1 x Bezirkspokalsieger) an den „Nagel“ hängen wird. Nach seinem FSJ in der Diakonie Kork wird Luca Bürling den SV Kork wieder Richtung Heimat verlassen (NRW).

von Matthias (Kommentare: 0)

Zurück

Anzeige