SV Kork - SV Ulm

Kork gewinnt letztes Heimspiel der Saison
Bei hochsommerlichen Temperaturen gewann der SV Kork gegen den SV Ulm mit 5:2. Die Tore erzielten Jörg Baas (3), Matthias Walter und Ettienne Krämer.
Der Gast aus Ulm hatte den besseren Start. Bereits nach 3 Minuten gingen sie in Führung. Nach schönem Zuspiel von Ganter konnte Schindler (3.) den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterbringen. Beim Gastgeber lief in der ersten Halbzeit nicht viel zusammen, so hatten sie Glück das Ulm in Personen von Schindler (12.) und Eckenfels (22.) das Ergebnis nicht höher ausfallen ließen. Zum Ende der ersten Halbzeit kam Kork langsam aber sicher dem Ausgleich näher, doch die Schüsse von Jörg Baas landeten knapp neben dem Tor. Kurz vor der Pause gelang ihm dies jedoch besser, als er einen langen Ball von Ettienne Krämer am herausstürmenden Torhüter vorbei legte und den Ausgleich (43.) erzielte.
Der Ausgleich tat dem Gastgeber gut und so legten sie in der zweiten Halbzeit nach. Gästetorhüter Bautendiestel konnte einen Schuss von Alex Müller nur „abklatschen“, gegen den Nachschuss von Matthias Walter (52.) war er jedoch machtlos. Nur kurze Zeit später erhöhte Jörg Baas (59.) auf 3:1. Nach einem Doppelpass mit Matthias Walter versenkte er den Ball im langen Eck. Die Gäste bestraften sich selbst, als Sauer (61.) mit der Ampelkarte vom Platz musste. Kork bestimmte das Geschehen, vergaß jedoch den Sack zuzumachen. So gelang Stefan Fuchs (69.) mit einem wunderschönen Heber der Anschlusstreffer, doch Ettienne Krämer (71.) konnte nur kurze Zeit später den alten Abstand wieder herstellen, als eine Kopfballvorlage vor Chris Klima volley im Tor unterbringen konnte. Den Schlusspunkt setzte wiederum Jörg Baas, als er von Sascha Quast mustergültig freigespielt wurde und den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. Jörg Baas hat mit nun 26 Treffern noch beste Chancen die Torjägerkanone zu holen.
Vor dem Spiel wurde zuerst Roberto Hartmann für sein Fairplay Verhalten von Hermann Baumann (SBFV) geehrt. Er hatte im Spiel gegen den VFR Rheinbischofsheim eine Fehlentscheidung vom Schiedsrichter korrigiert. Gleichzeitig wurde Sascha Quast verabschiedet, welcher nach 15 Jahren für den SV Kork die Fussballschuhe etwas weniger Schnüren möchte.
Die Reservemannschaft komplettierte das perfekte Wochenende in dem sie die Gäste aus Ulm mit 8:4 nach Hause schickten. Die Tore erzielten Eathan Veidt (3), Lorenzo Marzotico (2), Firat Almaz, Daniel Mc Lellan und Bedos Kuscu.

von Matthias (Kommentare: 0)

Zurück

Anzeige