SV Kork - SV Waltersweier

Kork kommt mit einen “blauen Auge“ davon

Gegen den SV Waltersweier behielt der SV Kork seine weiße Weste im Jahr 2018,  hatte jedoch mit dem Gast so seine Probleme.
Die Reserve teilte sich beim 1:1 die Punkte.

Wie schon im letzten Heimspiel gegen den SV Griesheim geriet Kork früh in Rückstand. Ein Ballverlust im Mittelfeld, folgte ein Konter der Gäste über Andre Blendl.  Dessen Hereingabe versuchte Matthias Klima (11.) zu klären, doch dieser Versuch scheiterte, sodass der Ball im eigenen Tor landete. Danach kamen die Korker besser ins Spiel, konnten sich jedoch kaum eine nennenswerte Chance herausspielen. In der 41. Minute gelang Sascha Rauscher dann der Ausgleich. Nach einem Freistoss von Etienne Krämer stand er völlig frei am langen Pfosten und „nickte“ zum Ausgleich ein. Kurz vor der Pause hatte der Gastgeber Glück, als Flügler (45.) einen Ball aus kurzer Distanz am langen Eck vorbeischob.

Nach der Pause bestimmten die Korker das Geschehen und gingen mit einem Doppelpack in Führung. Zuerst konnte Stephan Andres (52.) die Führung erzielen und nur kurze Zeit später erhöhte Ettienne Krämer (56.) mit einem direkten Freistosstor auf 3:1. In der Folge hatte Kork noch mehrere gute Chancen die Führung auszubauen. Dies gelang jedoch nicht. Aus dem nichts, brachte Matthias Klima Joshua Gösner im Strafraum zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelte Björn Lemmler (74.) zum 2:3. Der Anschlusstreffer brachte den Gästen nochmals auftrieb und sie drückten auf den Ausgleichstreffer. Kork konnte jedoch die Führung über die Zeit bringen.

Am kommenden Donnerstag (19.00 Uhr) kommt es zum Derby SV Kork – SV Neumühl in Kork.

Nach zwei Siegen in Folge musste sich die Korker Reservemannschaft mit einem 1:1 gegen den SV Waltersweier 2 begnügen. Korks Führungstreffer erzielte Firat „Pongo – die Maschine“ Almaz in der 53. Minute.

von Matthias (Kommentare: 0)

Zurück

Anzeige